Artikel mit dem Tag "36/2021"



Erzbistum · 05. September 2021
Nürnberg – Seelsorge kommt in ganz unterschiedlichen Bereich zum Einsatz: in der Pfarrgemeinde, aber eben auch in der so genannten Kategorial- oder Sonderseelsorge. Gemeint ist zum Beispiel die Krankenhaus-, Gefängnis-, Hochschul-, Notfall- oder Behindertenseelsorge. Bei dieser Form kommen Seelsorgende mit den Menschen in eben diesen Schnittstellen in Berührung. Eine große Chance für Kirche, dort zu sein, wo Notlagen und Bedürfnisse sind. Ein weiteres Beispiel ist die Polizeiseelsorge....
Erzbistum · 05. September 2021
Bamberg – Behalte ich meinen Job? Wie geht es mit meinem Betrieb weiter? Kann ich meinen Lebensstandard halten? Groß waren und sind noch immer die Sorgen von Familien und Arbeitnehmern in Zeiten der Corona-Pandemie. „Sie haben im wahrsten Sinn des Wortes Angst um Leib und Leben, was sich dann sehr schnell auf die Arbeitswelt und die Wirtschaft auswirkt“, sagt Dr. Manfred Böhm, der Leiter der Arbeitnehmerpastoral im Erzbistum Bamberg, im Gespräch mit dem Heinrichsblatt. Dass die...

Erzbistum · 05. September 2021
Nürnberg – Die Flut-Katastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz dürfte die Debatte um den Klimawandel und für geeignete Maßnahmen weiter antreiben – nicht zuletzt auch aktuell im Bundestagswahlkampf. Klimakrise, Extremwetter, Artensterben, wachsende Ungleichheit, die Pandemie und ihre Folgen: Schaffen wir es noch, die Katastrophen aufzuhalten? Lohnt sich Engagement noch, wenn Klima-Kipppunkte schneller kommen als vorhergesagt? Ja, sagt Dr. Jörg Alt SJ: „Wir können es schaffen, denn wir...
Kirche und Welt / Hintergrund · 05. September 2021
Vatikanstadt – Mit der Berufung von Schwester Alessandra Smerilli zur Sekretärin des Dikasteriums für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen am vergangenen Donnerstag setzt Papst Franziskus seine Reihe von Ernennungen kompetenter Frauen in Führungsdiensten des Heiligen Stuhles fort. Die Position des Sekretärs ist die „Nummer Zwei“ einer Kurienbehörde und die höchste, in die Frauen beim Heiligen Stuhl jemals gelangten. Franziskus berief die 47 Jahre alte italienische...

Kirche und Welt / Hintergrund · 05. September 2021
Dillingen / Bamberg – Die bisherige Provinzoberin der Provinz Bamberg der Dillinger Franziskanerinnen, Schwester Martina Schmidt, ist beim so genannten Übergangskapitel ihres Ordens zur ersten Provinzoberin der neuen Ordensprovinz „Dillinger Franziskanerinnen, Deutsche Provinz“ gewählt worden. Vorrangiges Ziel der Zusammenkunft in Dillingen war die Zusammenführung der drei bisherigen deutschen Provinzen mit Sitzen in Bamberg, Dillingen und Maria Medingen zu einer gemeinsamen Provinz....
Kirche und Welt / Hintergrund · 05. September 2021
Aachen – „Schreien will ich zu dir Gott, mit verwundeter Seele, doch meine Worte gefrieren mir auf der Zunge.“ Diese Worte ziehen sich wie ein roter Faden durch den ökumenischen Gottesdienst zum Gedenken an die Opfer der Flutkatastrophe Mitte Juli. Es ist ein Vers aus dem „Ahr-Psalm“ des katholischen Priesters Stephan Wahl. Er hat ihn kurz nach dem zerstörerischen Hochwasser im Ahrtal und in anderen Regionen von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mit mehr als 180 Toten und...

Erzbistum · 05. September 2021
Bamberg – Seit Mitte des Jahres setzt die Joseph-Stiftung bei der Gebäudesicherung und zur Bestandserhaltung auf eine Drohne. Rudolf Klieve, bei der Joseph-Stiftung verantwortlich für Verkehrs- und Gebäudesicherung, hat die dafür notwendigen Prüfungen abgelegt und ist zum Fliegen verschiedener Drohnenklassen berechtigt. Der erste Flug fand Mitte Juli in einer Wohnanlage am Zwinger in Bamberg statt. Bevor die Drohne starten kann, muss Rudolf Klieve noch ein letztes Mal die verschiedenen...
Erzbistum · 05. September 2021
Bamberg – Klimawandel, Fragen der Gerechtigkeit, Erhaltung der Schöpfung: Barbara Lehner spricht prägnant von den „Papst-Franziskus-Themen“, die den katholischen Christen eine Steilvorlage geliefert hätten für das, „was uns schon immer wichtig war“. Vor allem in den Enzykliken „Laudato Si’“ und zuletzt „Fratelli Tutti“ hat der Papst eine klare Agenda gesetzt, im Sinne von Nachhaltigkeit, sozialem Ausgleich und Menschenwürde. Dies sind Schwerpunkte, die auch in der...

Erzbistum · 05. September 2021
Köln/Vatikanstadt - Das älteste erhaltene Zeugnis über jüdisches Leben in Deutschland - das Dekret Kaiser Konstantins aus dem Jahre 321 - wird am Mittwoch aus Rom nach Köln gebracht. Die Vatikanische Bibliothek verleiht das als Abschrift erhaltene Dekret für fünf Wochen an die am 15. September beginnende Kölner Schau „In die Weite. Aspekte jüdischen Lebens in Deutschland“, wie MiQua, LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln, und das Kunstmuseum des Erzbistums Köln,...
Erzbistum · 05. September 2021
München - Erfolgreich auf vielen Ebenen habe das Jubiläumsjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ die Erwartungen dem bayerischem Antisemitismusbeauftragten Ludwig Spaenle (CSU) zufolge bisher weit übertroffen. Das Ziel des Festjahres, über das jüdische Bayern und seine kulturelle, historische und regionale Dimension zu sprechen, sei „mehr als erreicht“ worden, zog der Beauftragte der Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit...

Mehr anzeigen