Artikel mit dem Tag "22/2021"



Erzbistum · 30. Mai 2021
Er ist für unsere Sünden gestorben“, sagt der Priester, den Zeigefinger Richtung Kruzifix an der Wand gereckt. Der kleine Junge antwortet: „Für Flugzeuge und Offroader?“ Es sind Karikaturen wie die des Schweizers Schlorian, die das Thema Umwelt- und Klimakrise mal leichtfüßig und humorig, mal herb und zynisch einfangen – bis hin zur Arche Noah, die diesmal keinen Menschen mehr mitnimmt, weil genau der die Weltkatastrophe verursacht hat (unser Titelbild). Zu sehen sind die...
Papst Franziskus ermuntert die Kirche dazu, „in der Gegenwart zu leben, nicht in der Vergangenheit oder in der Zukunft“. Das sagte er am Pfingstsonntag im Petersdom. Bei der Feier war wieder ein Hauch Normalität zu spüren: Der Papst zelebrierte nicht, wie bislang in Corona-Zeiten, ganz hinten in der Apsis von Sankt Peter, sondern am Hauptaltar unter der Kuppel des Michelangelo. Der Heilige Geist erinnere uns an den „Primat des Heute“, sagte der Papst in seiner Predigt. Erst vor zwei...

Der Münchner Pastoraltheologe Andreas Wollbold hat sich kritisch zum in der katholischen Kirche in Deutschland laufenden Reformprozess Synodaler Weg geäußert. Dessen Strategie bestehe in der „Anpassung ans weltliche Denken“, sagte Wollbold der in Würzburg erscheinenden Wochenzeitung „Die Tagespost“. Doch um attraktiv zu sein, brauche es den Mut zum Anderssein, zum Vordenken, zur kreativen Minderheit. „Das muss dann aber auch intelligent, witzig und kommunikativ vorgetragen...
Erzbistum · 30. Mai 2021
Der Pfingstgottesdienst, der die bundesweite Kampagne des Osteuropa-Hilfswerks Renovabis beendete, fand heuer in Nürnberg statt. Pfarrer Rainer Gast feierte in der Kirche Allerheiligen die Eucharistie gemeinsam mit Renovabis-Hauptgeschäftsführer Pfarrer Dr. Christian Hartl, Stadtdekan Andreas Lurz und Pater Roberto Turyamureeba vom Referat Weltkirche des Erzbistums Bamberg, das in diesem Jahr Gastgeber der Aktion war. Auch Oberbürgermeister Marcus König und Caritasdirektor Michael Schwarz...

Erzbistum · 30. Mai 2021
Eine Kirche oder Kapelle ohne eine Darstellung des Kirchenpatrons? Eigentlich kaum vorstellbar. Und doch: in der Kunigundenkapelle im Schatten des Bamberger Doms suchten die Gläubigen und Besucher bislang vergeblich nach einer Darstellung der Bistumsgründerin, der heiligen Kunigunde. Bislang, denn seit vergangener Woche hängt nun in der Kapelle ein Bildnis der Kunigunde. Nach den Worten von Dr. Ludmila Kvapilová-Klüsener, Kuratorin im Bamberger Diözesanmuseum, wurde das Gemälde 2017 auf...
Erzbistum · 30. Mai 2021
518 Meter über dem Meeresspiegel thront die Burg, die eigentlich keine ist. Denn gebaut wurde sie zur Zeit des Nationalsozialismus. Als geheime Forschungsstation wurde sie getarnt, damit sie zwischen all den anderen Burgen der Fränkischen Schweiz nicht auffällt. Nach dem Krieg, heuer vor 75 Jahren, haben der damalige Diözesanjugendpfarrer Jupp Schneider und der BDKJ-Diözesanvorsitzende Emil Kemmer aus dem Geheimlabor für den Krieg einen Ort der Demokratie und Völkerverständigung...

Erzbistum · 30. Mai 2021
„Wenn irgendwann in vielleicht naher Zukunft die Coronakrise tatsächlich überwunden sein wird, wird die allgemeine Erleichterung groß sein. Doch wie kann es weitergehen? Oder besser, wie kann anders neu begonnen werden?“ Mit diesen Worten führte Dr. Manfred Böhm, der Leiter der Arbeitnehmerseelsorge im Erzbistum Bamberg, ins eigentliche Thema des traditionellen Treffens zwischen Gewerkschaftsvertretern und Erzbischof Dr. Ludwig Schick ein, zu dem die Betriebsseelsorge ins Bistumshaus...
Erzbistum · 30. Mai 2021
Viele Pfarreien haben während der Pandemie Ministrantinnen und Ministranten verloren. Weil die meisten Gruppenstunden ausfallen mussten und auch die Gottesdienste nur eingeschränkt gefeiert werden konnten, sind viele Kinder und Jugendliche abgesprungen. „Umso wichtiger ist es, dass die Kommunionkinder jetzt für den Dienst am Altar gewonnen werden“, sagt Tobias Bienert, Referent für Ministrantenpastoral im Jugendamt der Erzdiözese. „Ihre Begeisterung ist noch frisch. Lässt man sie zu...

Erzbistum · 30. Mai 2021
Zeit- und ortsunabhängiges Lernen in den persönlichen Alltag integrieren, sich mit Kommilitonen und Lehrenden bei den wöchentlichen Online- Veranstaltungen am digitalen Campus austauschen und die Inhalte gemeinsam in regelmäßigen Workshops vor Ort vertiefen: Die neue Kolping Hochschule Gesundheit und Soziales bietet ein flexibles Bildungskonzept, das auch über die pandemiebedingten Einschränkungen hinaus studieren in allen Lebenslagen ermöglicht. Ob parallel zum Beruf, einer anderen...
Region A · 30. Mai 2021
Mystik ist ein Containerbegriff, der christlich wie multireligiös nahezu alles Spirituelle beinhalten kann. Menschen verbinden damit den inneren Weg zu Gott, individuelle Glaubenserfahrungen. In der neuen Reihe „Gelebte Mystik“ will das Nürnberger Caritas-Pirckheimer Haus christliche Mystik aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten, mit Impulsen Austausch anregen und der gelebten Spiritualität bekannter Mystiker nachspüren. Ein Angebot, die eigene Gottesbeziehung und Spiritualität zu...

Mehr anzeigen