Artikel mit dem Tag "02/2022"



Erzbistum · 09. Januar 2022
Bamberg – Mit Koalitionsverträgen ist es manchmal wie mit Wunschzetteln. Nur mit dem Unterschied, dass Vorhaben in Koalitionsverträgen nicht wie zu Weihnachten vom Christkind umgesetzt werden, sondern die Koalierenden gefragt sind. Seit kurzem hat die Bundesrepublik eine neue Regierung: Der Koalitionsvertrag ist unterschrieben, der Bundeskanzler gewählt, er und sein Kabinett ernannt und vereidigt. Für die jungen Menschen in diesem Land haben sie viel Gutes und Notwendiges auf dem...
Erzbistum · 09. Januar 2022
Nürnberg – Nürnberg, die einst weltmächtige Reichsstadt; Bamberg, das „fränkische Rom“; aber auch das kleine Burgkunstadt am Obermain, Hollfeld in der Fränkischen Schweiz, Volkach und Hammelburg in Unterfranken: In all diesen Orten haben sich Spuren erhalten von der Volksfrömmigkeit der Menschen und der öffentlichen Darstellung des Glaubens. Spuren, die mehr als ein halbes Jahrtausend alt sind: Kreuzwegstationen aus Stein, auf denen Jesu Weg nach Golgotha nachgezeichnet ist. Rund...

Erzbistum · 09. Januar 2022
Bamberg – Erzbischof Ludwig Schick hat die Kirche zum Jahreswechsel aufgefordert, sich weniger mit sich selbst zu beschäftigen und sich auf ihren Auftrag der Verkündigung zu besinnen. Deshalb soll das Jahresthema 2022 im Erzbistum Bamberg lauten: „Raus aus der Blase. Mission der Kirche im 21. Jahrhundert“. Dies wäre auch der Titel des Festvortrags der Freiburger Theologin Ursula Nothelle-Wildfeuer auf dem Neujahrsempfang im Januar gewesen, der pandemiebedingt ausfallen muss. „Wir...
Erzbistum · 09. Januar 2022
Bayreuth – Gut 100 Kinder und Jugendliche haben am vorletzten Tag des Jahres 2021 in Bayreuth zusammen mit Erzbischof Ludwig Schick die Aktion Dreikönigssingen feierlich eröffnet. Nach einem Empfang vor dem Bayreuther Rathaus durch Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (CSU) ging es auf einer Prozession durch die Innenstadt zur Kirche Heilig Kreuz im Osten der Stadt. In einem Wortgottesdienst segnete Erzbischof Ludwig Schick Kreide und Weihrauch für die gut 10 000 Kinder und...

Region D · 09. Januar 2022
Weißenohe – Pfarrer Andreas Hornung segnete das neue Corona- Kreuz im Pfarrgarten St. Bonifatius Weißenohe. Ausgehend vom Wunsch und einer großzügigen Spende von Hilde Kindermann, konnte die Kirchenverwaltung das Kreuz bei der Firma Schumann für die Steinarbeiten und bei der Firma Vogel für Stahlbearbeitung und Kunst in Auftrag geben. Jetzt strahlt das Kreuz und zieht den einen oder anderen Blick in Bann. Das Kreuz steht auf dem Grundstück des Pfarrhauses und ist von der Straße...
Region C · 09. Januar 2022
Neufang – Zusammen mit Pater Helmut Haagen haben die Neufanger Ministranten einen Rorate-Gottesdienst gestaltet. Nur von Kerzen erleuchtet wies der besinnliche Gottesdienst auf die erwartete Ankunft des Herrn hin; doch eigentlich ging es dabei um die Mutter Jesu. Nur das Flackern der Kerzen erhellte das Gotteshaus. Ihr warmes Licht tut gut. Es vermittelt Geborgenheit und verweist auf die Bedeutung des Lichts in der dunklen Jahreszeit. Draußen ist es in der Tat noch dunkel und kalt, als sich...

Region B · 09. Januar 2022
Kloster Banz – Wer sich für die Geschichte des Weihnachtsfestes und der dazu gehörenden Bräuche interessiert, der ist in Kloster Banz richtig: Denn hier bietet die Hanns-Seidel-Stiftung jedes Jahr ein Seminar zur Kultur und Tradition von Advent und Weihnachten an. 2021 lag der Schwerpunkt auf den Heiligen der Weihnachtszeit: Martin von Tours, Barbara von Nikomedien, Nikolaus von Myra oder Lucia von Syrakus. Was aber zeichnet Heilige aus? „Es sind Menschen, in denen die Gnade Gottes...
Region A · 09. Januar 2022
Nürnberg – Der Corona-Pandemie zum Trotz haben die Gläubigen in der Region freudig und festlich die Geburt Christi gefeiert. Die Weihnachtsgottesdienste in den Dekanaten Nürnberg, Fürth und Erlangen waren gut besucht, auch wenn wegen der Abstandsregeln erneut deutlich weniger Menschen als üblich teilnehmen konnten (siehe auch S. 18). Nürnbergs Stadtdekan Andreas Lurz bezeichnete das Weihnachtsfest als „eine einzige große Trotzreaktion Gottes gegen das, was in dieser Welt nicht rund...

Kirche und Welt / Hintergrund · 09. Januar 2022
Regensburg – Am Neujahrstag hätte die katholische Kirche eine beispiellose Erfolgsgeschichte feiern können – aber von dem Jubiläum wird auch nach Abklingen des Silvesterkaters wohl kaum einer Notiz genommen haben. Dabei hätte sich das gerade in Pandemiezeiten gelohnt: Am 1. Januar vor 450 Jahren erhielten die Barmherzigen Brüder ihre erste päpstliche Approbation als Orden. Pius V. erkannte damit 1572 die Berufung, geistig und körperlich Kranke zu pflegen, in ihrer religiösen...