Artikel mit dem Tag "03/2022"



Erzbistum · 16. Januar 2022
Bamberg – Einer der wichtigsten Vorläufer der heutigen flächendeckenden katholischen Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg außerhalb der Bildungshäuser war auch die Katholische Landvolkbewegung. Landvolkseelsorger Josef Jakob aus Buttenheim wollte vor allem die Landseelsorger und die Landlehrer für die Vorträge und Seminare der Erwachsenenbildung gewinnen. Für diese Arbeit zog er rasch auch den späteren Leiter der 1952 zur Interessenvertretung der Menschen auf dem Land gegründeten...
Erzbistum · 16. Januar 2022
Bamberg – Nie langweilig, nie eintönig, aber auch: nie viel Leerlauf oder gar Ruhe, nie viel Zeit für die eigenen Bedürfnisse – Eltern müssen rund um die Uhr funktionieren, Mütter sind sicherlich besonders gefordert, leben nicht selten in einem ständigen Spagat zwischen Kindern, Familie, Haushalt und Job, stemmen oftmals etliche Aufgaben parallel, koordinieren und jonglieren vieles gleichzeitig. Melanie Zink, Pastoralreferentin im Seelsorgebereich Pegnitz Stadt und Land, kennt diese...

Erzbistum · 16. Januar 2022
Bamberg - Seit 20 Jahren bieten die Schwangerenberatungsstellen der Caritas in Ansbach, Bamberg/Forchheim und Nürnberg werteorientierte Workshops der sexuellen Bildung für Jugendliche ab 13 Jahren an – eine „Erfolgsgeschichte“. Fast 30000 junge Menschen haben an den „LoveTours“ teilgenommen. Bei einer digitalen Feier aus diesem Anlass bekundete Weihbischof Herwig Gössl als Bischofsvikar für Caritas und soziale Dienste seinen Dank für die Initiative. In einem Vorwort zur...
Region D · 16. Januar 2022
Röttenbach – Auf über eine Viertelmillion Euro beliefen sich die Folgeschäden nach dem Jahrhunderthochwasser an der Soziotherapeutischen Einrichtung Laufer Mühle. Nun überwies die Gemeinde Röttenbach einen Spendenbetrag über 20 000 Euro an die Laufer Mühle, um das Engagement von Bewohnern und Mitarbeitenden zu würdigen. Im Juli diesen Jahres wurde das Aischgründer Therapiezentrum von einer in dieser Dimension noch nie dagewesenen Flut heimgesucht. Dabei musste unter anderem ein Teil...

Region C · 16. Januar 2022
Hof – In einem Festgottesdienst ist der neue Pfarrer von Hof, Münchberg, Helmbrechts, Sparneck und Leitender Pfarrer des Seelsorgebereichs Hofer Land, Stefan Fleischmann, von Dekan Andreas Seliger in der St. Konradskirche in sein Amt eingeführt worden. Viele Gottesdienstbesucher, Ehrengäste und Konzelebranten waren gekommen, um an diesem feierlichen Geschehen teilzunehmen. Für die musikalische Ausgestaltung zeichnete Musikdirektor Dr. Ludger Stühlmeyer verantwortlich. Für die...
Region B · 16. Januar 2022
Vierzehnheiligen – Vor fünf Jahren lief sie zum ersten Mal etwas schüchtern durch das Mutterhaus in Vierzehnheiligen. Mit ein paar stillen Tagen fing alles an. Aus der jungen Frau von einst ist Schwester Magdalena geworden, ihre Schritte sind längst nicht mehr schüchtern und vorsichtig, sondern entschlossen, kraftvoll und mutig. Kürzlich durfte sie ihre erste Profess in der Mutterhaus-Kapelle in Vierzehnheiligen feiern. Der Professspruch von Schwester Magdalena lautet: „Fürchte dich...

Region A · 16. Januar 2022
Nürnberg – Die Pandemie betrifft alle – mehr oder weniger. Doch Pflegekräfte und medizinisches Personal befinden sich im Dauereinsatz, leisten schier Unmenschliches. Barbara Bauer, Religionslehrerin an der Maria-Ward-Realschule in Nürnberg, wollte etwas zurückgeben – und denen, die auf Intensivstationen und in Stationszimmern rund um die Uhr für Kranke da sind, „zeigen, dass wir sie nicht vergessen haben“. Als Schule könnten sie nicht helfen, sagt die Initiatorin der Aktion,...
Kirche und Welt / Hintergrund · 16. Januar 2022
Aachen – Aufgrund von jahrzehntelangem Krieg und Gewalt, Dürren und Überschwemmungen ist die wirtschaftliche Lage für die Menschen in Afghanistan katastrophal. Der Abzug der Nato-Truppen und die Machtübernahme durch die Taliban im August 2021 haben die Not der Menschen noch einmal dramatisch verschärft und ihre Hoffnung auf eine Verbesserung der Situation zunichte gemacht. Misereor und seine Partnerorganisationen in Afghanistan setzen daher alles daran, die Hilfe für die Menschen...

Kirche und Welt / Hintergrund · 16. Januar 2022
Vatikanstadt - Mit Verve hat sich Papst Franziskus für mehr internationale Zusammenarbeit eingesetzt. In seiner Neujahrsrede vor Diplomaten forderte er, die Menschheit müsse trotz aller Unterschiede in der Lage sein, sich „als eine große Familie“ zu verstehen und „gemeinsame Lösungen zum Wohle aller zu finden“. „Die Migrationsfrage sowie die Pandemie und der Klimawandel zeigen deutlich, dass sich niemand selbst retten kann, dass die großen Herausforderungen unserer Zeit alle...