Heinrichsblatt

Kirche und Welt

Theologische Inhalte einfach umgesetzt

Serie von Domkapitular Dr. Norbert Jung zur Sonderausstellung des Diözesanmuseums „Perspektivenwechsel“

Bamberg - Bei der Zusammenstellung der Exponate für die Ausstellung „Perspektivenwechsel. Ave Maria – Die Verkündigung an Maria in modernen Kunstwerken“ war es der Kuratorin Sabine Hannesen ein Anliegen, Beispiele aus unterschiedlichsten Kunstrichtungen zusammenzutragen. Einer der ausgefallensten Beiträge ist sicher die Videoarbeit von Christoph Brech, die er 2003 unter dem Titel „Passage“ geschaffen hat.
Brech, von dem zur Zeit eine weitere Ausstellung mit Fotoarbeiten aus Rom und dem Vatikan in der Katholischen Akademie im Kardinal-Wendel-Haus in München zu sehen ist, schreibt zum Inhalt des kurzen Videofilms: „Ein Glas, bis knapp an den Rand mit klarem Wasser gefüllt, steht auf dem Tisch der Kabine eines Containerschiffs, das den Atlantik überquert. Die Vibrationen der Schiffsmotoren und auch das Schwanken des Schiffes sind im Glas auf der Wasseroberfläche ablesbar. Sonnenlicht fällt durch das Kabinenfenster in den Raum und lässt das Wasserglas aufleuchten.“
„Was soll das?“, scheinen sich viele Besucher der Ausstellung zu fragen, die etwas ratlos vor dem Bildschirm stehen und dem kaum zu hörenden Begleitgeräusch lauschen. Zugegeben, es ist etwas Nachdenken erforderlich, um die Anspielungen des Künstlers zu erkennen; dafür ist es aber umso bewundernswerter, mit welch einfachen Mitteln er die theologischen Inhalte des Geschehens umsetzt. …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie im Heinrichsblatt Nr. 28



Autor: Dr. Norbert Jung


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Mini-Abo Heinrichsblatt