Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

„Second Stage“ verlängert bis Ende 2022

Bayreuth: Unterstützung beim Übergang vom Frauenhaus in ein eigenständiges Leben

Der Schritt in ein unabhängiges Leben ohne Gewalterfahrungen ist nicht einfach. Der zweite Schritt, der „Second Stage“, vom Frauenhaus in eine eigen Wohnung braucht oft tatkräftige Unterstützung. Anja Schäffner gibt diese Unterstützung. Im Modellprojekt „Second Stage“ ist die Sozialpädagogin an der Seite von Frauen, die den Weg in ein eigenständiges Leben gehen. Ihr Büro ist im Frauenhaus Bayreuth, getragen vom Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Bayreuth. „Nach der Gewalterfahrung ist der Selbstwert im Keller“, erklärt Caritasgeschäftsführerin Bozena Schiepert, warum die Unterstützung nötig ist. „Die psychischen Auswirkungen durch den Terror daheim führt zur Unsicherheit“, bestätigt Anja Schäffner. „Selbst gestandene Frauen sind durch Gewalterfahrung psychisch am Boden.“

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 38/2021

Autor: Brigitte Pich


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

21.10Firmung
22.10Firmung
23.10Pontifikalamt zum Jubiläum „50 Jahre Ständiger Diakonat im Erzbistum Bamberg“
24.10Pontifikalamt zum 50-jährigen Kirchweihjubiläum

Alle Termine anzeigen

Mini-Abo Heinrichsblatt

Gestaltung: markusheisterberg.de