Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

„Vorher ging ich gebückt durchs Leben“

Besuch aus Guatemala in der KHG Erlangen

Erlangen – Ein paar Jahre sicherte die Arbeit auf der Palmölplantage sein Überleben: Oscar Rafael Bá Tec aus Guatemala ist 22 und angehender Lehrer. An diesem Abend aber ist er in der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) in Erlangen zu Gast und blickt auf die Veränderung in seinem Leben zurück, die der 22-Jährige unter anderem dem „Proyecto IJA‘TZ / Samenkorn E.V. Stipendienwerk Guatemala“ zu verdanken hat: „Es rührt mich“, sagt er, „dass Menschen vom anderen Ende der Welt mich so bedingungslos unterstützen.“
Als 13-Jähriger verrichtete er Knochenarbeit auf der Plantage: „Ich stand um 3 Uhr morgens auf, um 4 fuhr der Bus, um 6 begann die Arbeit, erst am späten Abend war ich wieder zu Hause.“ Oscar ist der älteste Sohn der Familie; als der Vater starb, ging die Verantwortung für Mutter und Geschwister auf ihn über. Schnell wurde ihm klar, dass er ohne Bildung keine Chance haben würde: Er entschied, wieder die Schulbank zu drücken – morgens verkaufte er Kokosnüsse, nachmittags büffelte er. Durch Zufall erfuhr er vom „Stipendienwerk Guatemala“, das ihm einen doppelten Boden sicherte: Er konnte seinen Schulabschluss und zugleich eine Ausbildung als Erzieher machen. „Es fühlte sich auf einmal an, als hätte mir jemand eine Riesenlast abgenommen“, erzählt der junge Mann.  …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 19/2019



Autor: Ulrike Schwerdtfeger


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

24.05Firmung
25.05Firmung
25.05Firmung
26.05Firmung

Alle Termine anzeigen

Patenschafts-Abonnement

Unterstützen Sie mit einer Abonnement-Patenschaft bedürftige Mitmenschen...

mehr erfahren

Heinrichsblatt-Probeabonnement

Gestaltung: markusheisterberg.de