Artikel mit dem Tag "37/2021"



Erzbistum · 12. September 2021
Seit seiner Ausbildung zum Pastoralreferenten war Mario Kunz als Gefängnisseelsorger in Nürnberg tätig. Nun ist der heute 55-Jährige in den Jugendstrafvollzug nach Ebrach bei Bamberg gewechselt. Am 1. September hat er seinen Dienst dort angetreten. Bei seiner Arbeit ist ihm der positive Ansatz wichtig. Seine Überzeugung: Jeder hat Fähigkeiten, Perspektiven gibt es immer – aber keine hoffnungslosen Fälle. Ein Mensch ist mehr als nur ein Straftäter. Wenn Mario Kunz von seiner...
Kirche und Welt / Hintergrund · 12. September 2021
Mit einem ökumenischen Aufruf zur Wahl des Deutschen Bundestages am 26. September 2021 wenden sich der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, an die Mitbürgerinnen und Mitbürger. „Als christliche Kirchen sehen wir uns in der Mitverantwortung für unser demokratisches Gemeinwesen. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, den politischen Weg...

Kirche und Welt / Hintergrund · 12. September 2021
Die evangelische und katholische Kirche betonen den Wert der Friedhofskultur für die Gesellschaft. Gemeinsam würdigen die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Deutsche Bischofskonferenz die christlichen Friedhöfe als tragende Säulen des Immateriellen Kulturerbes „Friedhofskultur in Deutschland“. Es gelte, diese Kulturräume im Sinne der UNESCO-Auszeichnung zu pflegen und weiterzuentwickeln. So sollen in diesem Jahr die kommenden Trauer- und Gedenktage auch im Zeichen des...
Kirche und Welt / Hintergrund · 12. September 2021
Die Siedlungsgeschichte von Juden auf dem Gebiet des heutigen Bayern sichtbar macht ein neues Angebot der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU). Forschende haben dazu eine interaktive digitale Karte erarbeitet, wie die KU mitteilte. Die Sammlung und Aufbereitung der Daten sei einzigartig und beruhe auf dem langfristig angelegten Projekt „Jüdische Geschichte in Räumen“ der Professur für Frühe Neuzeit und Vergleichende Landesgeschichte. Mit der Karte wolle man im...

Kirche und Welt / Hintergrund · 12. September 2021
Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat die Menschenwürde als den zentralen Orientierungspunkt angesichts der vielen gesellschaftlichen Herausforderungen bezeichnet: „Es gibt einen Orientierungspunkt, den das Christentum stark macht: Das ist die Würde des Menschen“, erklärt der Erzbischof von München und Freising in seinem Hörfunkbeitrag in der Reihe „Zum Sonntag“ im Bayerischen Rundfunk. Dies sei so grundlegend, dass es beinahe naiv klinge, sich darauf zu beziehen, aber es könne...
Erzbistum · 12. September 2021
Mit einem internationalen Gottesdienst hat Erzbischof Ludwig Schick zwei Weltfreiwillige in ihren Einsatz in das Partnerbistum Thiès im Senegal entsandt. Bei der Feier in St. Josef im Hain erinnerte Schick daran, dass die Begegnung mit anderen Menschen, Kulturen und Lebensweisen „den eigenen Horizont, das eigene Herz und die eigene Seele weitet.“ Der Weltfreiwilligendienst sei demnach ein Beispiel gelungener katholischer Jugendarbeit, da er bewirke, dass junge Menschen „im Du ihr wahres...

Erzbistum · 12. September 2021
Das Kolping-Bildungswerk im Erzbistum Bamberg hat als Bildungsgruppe den Weg in die Digitalisierung hinein konsequent fortgesetzt – alle Mitarbeiter und Dozenten können nun digitale Bildungsformate sicher umsetzen. Bei der Auswahl der Videokonferenzsysteme werden die strengen Datenschutzvorgaben der Datenschutzgrundverordnung DGSVO zuverlässig eingehalten. Die bisher gemachte Erfahrung im Online-Unterricht zeigt, das ein Lernen im virtuellem Raum auch das Zusammenwirken als Lerngruppe...
Erzbistum · 12. September 2021
Die St. Franziskusschwestern von Vierzehnheiligen haben einen Grund zum Feiern: Seit 100 Jahren sind sie als Kongregation kirchlich anerkannt. Erzbischof Jacobus von Hauck vollzog mit päpstlicher Erlaubnis am 4. Oktober 1921 „die kanonische Konfirmation der Franziskusschwestern als Diözesankongregation“ und verband dies mit dem Wunsch, „dass sie recht segensreich wirken möge“. So hat es Schwester M. Pauline Selmaier in Schönschrift in der Chronik der Gemeinschaft festgehalten. Mit...

Region A · 12. September 2021
Es war viel mehr als ein vergnüglicher Abend. Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) hatte drei Hobbykünstler ins Nürnberger Gewerkschaftshaus eingeladen, die beruflich im gleichen Milieu unterwegs sind und eines gemeinsam haben: Das, was sie im „alltäglichen Wahnsinn“ erleben, was sie aufregt und womit sie sich nicht abfinden wollen – verarbeiten sie künstlerisch: Sie gießen es in launige Lieder und Gedichte. Damit bescheren sie ihren Zuhörern nicht nur kurzweilige Unterhaltung,...
Region C · 12. September 2021
Ein wunderbarer Anblick bietet sich Jahr für Jahr, wenn Männer der Kolpingsfamilie Kronach bei der Schweden-Prozession ihre mit Blumen verzierte Prozessionsfigur auf Sänften hinauf zur Festung Rosenberg tragen. Die ehrwürdige Statue, die den heiligen Josef – Schutzpatron des Gesellenvereins sowie aller Handwerker – kniend vor einer Christusfigur darstellt, erfuhr nun eine professionelle Teilrestaurierung sowie partielle Konservierung. Ermöglicht wurde dies insbesondere durch eine...

Mehr anzeigen