Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Frische Farben für den heiligen Josef

Kolpingsfamilie Kronach

Ein wunderbarer Anblick bietet sich Jahr für Jahr, wenn Männer der Kolpingsfamilie Kronach bei der Schweden-Prozession ihre mit Blumen verzierte Prozessionsfigur auf Sänften hinauf zur Festung Rosenberg tragen. Die ehrwürdige Statue, die den heiligen Josef – Schutzpatron des Gesellenvereins sowie aller Handwerker – kniend vor einer Christusfigur darstellt, erfuhr nun eine professionelle Teilrestaurierung sowie partielle Konservierung. Ermöglicht wurde dies insbesondere durch eine großzügige Spende der Sparkasse Kulmbach-Kronach. Die aus Vollholz geschaffene Prozessionsfigur des bereits 1861 – und damit noch zu Lebzeiten des Seligen Adolf Kolping – in Kronach gegründeten Gesellenvereins hat eine lange Geschichte. Der erste schriftliche Nachweis findet sich bereits in einem Protokoll aus dem Jahre 1889, in dem die Existenz einer Statue bestätigt wird, so dass diese erwiesenermaßen über 130 Jahre alt ist.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 37/2021

Autor: Heike Schülein


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

26.09Pontifikalamt zum Caritassonntag

Alle Termine anzeigen

Die besten Leser-Rezepte...

Gestaltung: markusheisterberg.de