Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Einstimmiges Votum

Dr. Beate Gilles wird neue Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz

Bonn – Die Theologin Dr. Beate Gilles wird neue Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz und Geschäftsführerin des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD). Auf der am heutigen Dienstag begonnenen Frühjahrs-Vollversammlung haben die Bischöfe Beate Gilles als Nachfolgerin von P. Dr. Hans Langendörfer SJ gewählt, der Anfang Januar 2021 nach 24 Jahren in den Ruhestand getreten war.
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Dr. Georg Bätzing, freut sich über das positive Votum der Vollversammlung. „Mit Frau Dr. Gilles wird zum ersten Mal in der Geschichte der Deutschen Bischofskonferenz eine Frau Generalsekretärin. Ich sehe das als starkes Zeichen, dass die Bischöfe ihrer Zusage nachkommen, Frauen in Führungspositionen zu fördern. Frau Dr. Gilles gilt als profunde Theologin, stark in den vielfältigen Strukturen der katholischen Kirche vernetzt und mit besten organisatorischen Fähigkeiten ausgestattet. Ihre bisherigen Tätigkeiten und Erfahrungen sind sehr gute Voraussetzungen für die neue Aufgabe“, erklärte Bischof Bätzing unmittelbar nach der Wahl. Mit der Veränderung des Titels „Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz“ komme man einer Anpassung an die internationalen Gegebenheiten nach, zumal das kirchliche Recht diese Begrifflichkeit verwende.
Die neue Generalsekretärin der Deutschen Bischofskonferenz und Geschäftsführerin des VDD wird ihr Amt am 1. Juli 2021 antreten.

Lesen Sie mehr dazu in der Heinrichsblatt-Ausgabe vom 7. März.

Autor: dbk


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Mini-Abo Heinrichsblatt

Gestaltung: markusheisterberg.de