Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Nah am Menschen – trotz Abstand

Caritas-Quartiersarbeit in Zeiten des „Social Distancing“

Soziale Arbeit lebt von dem Kontakt und Austausch mit den Menschen. In dieser Zeit, in der „Social Distancing“, also Distanz wahren, gefordert wird oder ein persönlicher Kontakt einfach nicht mehr möglich ist, wird auch Soziale Arbeit oder konkret die Quartiersarbeit vor Ort auf eine harte Probe gestellt. Alternativen und Kreativität sind hier gefragt. Der Caritas Quartiersstützpunkt Creidlitz steht wie viele andere soziale Beratungsstellen genau vor diesem Problem. Das Leben im Quartiersstützpunkt war geprägt vom geselligen Beisammensein und dem gemeinsamen Austausch – also „nah beim Menschen“ zu sein. Durch die notwendigen Maßnahmen wird dies auf noch nicht absehbare Zeit nicht mehr möglich sein. Wie geht ein Projekt – eine soziale Beratungs- und Anlaufstelle wie der Quartiersstützpunkt in Creidlitz – nun damit um?

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 8/2021

Autor: cv


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Mini-Abo Heinrichsblatt

Gestaltung: markusheisterberg.de