Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Über religiöse Motive zum Studium gekommen

Peter Lichtenberger übergibt Leitung des Felix-Müller-Museums an Leiterin des Wallfahrtsmuseums

Der 1997 verstorbene Künstler Felix Müller hat für die benachbarten Kirchengemeinden von Stöckach und Kleinsendelbach Wallfahrtstafeln geschaffen, wie sie die Gößweinstein-Pilger bei ihrem jährlichen Weg in die Fränkische Schweiz mittragen. Das Bild für Kleinsendelbach zeigt eine stehende Muttergottes in einem grünen Kleid und einem roten Mantel. „Maria scheint mit dem Kind regelrecht zu tanzen“, beschreibt Dr. Regina Urban das Bildmotiv. Die Wallfahrtstafel ist für sie ein Bindeglied zwischen ihren zwei künftigen Aufgaben. Regina Urban hat das Wallfahrtsmuseum Gößweinstein aufgebaut und kuratiert es bis heute; ab jetzt übernimmt die Kunsthistorikerin auch die Leitung des Felix-Müller-Museums in Neunkirchen. Aus Altersgründen legte Peter Lichtenberger, der Felix Müller persönlich kannte und das Museum 18 Jahre geleitet und ausgebaut hat, die ehrenamtliche Aufgabe nieder.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 4/2021

Autor: Pauline Lindner


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Heinrichsblatt-Probeabonnement

Gestaltung: markusheisterberg.de