Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Eine verpasste Chance

Bischof Hanke: Kirche hätte sich den Grünen öffnen sollen

Bonn/Eichstätt – Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke sieht in der Haltung der Kirche zu den Grünen in den 1980er Jahren eine verpasste Chance. Die Kirche habe damals „verschlafen“, sich der „säkularen Asketen-Bewegung“, aus der die Partei zusammengesetzt gewesen sei, mehr zu öffnen, sagte Hanke im Interview des Portals katholisch.de (Montag). „Wir haben damals andere gesellschaftspolitische Aspekte in den Vordergrund gestellt, das Verbindende zu wenig gesehen.“
Allerdings seien gerade Ordensgemeinschaften schon in den 90er Jahren „den ökologischen Weg konsequent gegangen“, wohl „ohne große Pressekonferenzen und übrigens auch ohne große sonderliche Beachtung der verfassten Kirche“. Umweltbewusstsein gehöre zum Christsein, sagte der Bischof, dessen Heimatkloster, die Benediktiner-Abtei Plankstetten, seit Jahrzehnten als „grünes Kloster“ firmiert. Trotzdem stehe die Kirche nicht unbedingt an der Spitze der ökologischen Bewegung.
Hanke weiter: „Wir Benediktiner haben generell einen starken Bodenkontakt – allein dadurch, dass wir unser Leben lang an einem Ort bleiben und uns dadurch mit der unmittelbaren Umwelt stark verwurzeln.“ Da liege es nahe, auch Verantwortung für diese Umwelt zu übernehmen.
Er wehre sich dagegen, so der frühere Abt von Plankstetten, dass „in manchen Kirchenkreisen Ökologie als etwas Ideologisches abgetan“ werde. Dabei sei dies „ein zutiefst christlicher Lebensstil“. Schon in vielen frühchristlichen Schriften finde man eine „schlichte, einfache, bescheidene, maßhaltende Lebensweise“.

Autor: KNA


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

28.01Verleihung der Missio canonica an Studienreferendare von Gymnasien
29.01Firmung
31.01Eucharistiefeier zum Tag des geweihten Lebens

Alle Termine anzeigen

Heinrichsblatt-Probeabonnement

Gestaltung: markusheisterberg.de