Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Es gibt Möglichkeiten der Gemeindebeteiligung

Glaubensleben in Zeiten der Corona-Krise

Kirche versteht sich in den drei Grundformen der Nächstenliebe (Diakonie), der Verkündigung (Martyria) und der Feier der Gottesdienste (Liturgia). Und zu all diesen drei Grundformen ist mehr oder weniger Nähe und eine spürbare Gemeinschaft notwendig. Denn christlicher Glaube funktioniert auf Dauer nicht alleine. Der Würzburger Liturgiewissenschaftler Professor Martin Stuflesser stellt daher im Gespräch mit dem Heinrichsblatt, die Frage, die viele Christen derzeit umtreibt: „Wie kommuniziere ich mit Jemanden ohne physisch in einem Raum sein zu können?“

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 13/2020

Autor: Christoph Gahlau


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Die besten Leser-Rezepte...

Gestaltung: markusheisterberg.de