Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Da gibt es einen großen Schatz zu heben

Ökumenischer Besinnungstag im Kloster Schwarzenberg gibt Anstöße zu einer christlichen Sonntagskultur


Foto: Brigitte Pich

Scheinfeld – Was hilft uns, den christlichen Sonntag hoch zu halten, damit der Tag des Herrn nicht unter die Räder kommt? Dieser Frage stellten sich der evangelische Dekan Ivo Johannes Huber aus Markt Einersheim und Bruder Josef Fischer vom Kloster Schwarzenberg. Traditionell lädt das Bildungshaus der Franziskaner-Minoriten im Januar zu einem ökumenischen Besinnungstag ein. Neben gemeinsamen Gebet und Austausch gaben die Impulsvorträge in diesem Jahr Anstöße zu einer christlichen Sonntagskultur.
Dekan Ivo Huber berichtete zunächst über seine persönlichen, unterschiedlichen Wahrnehmungen in verschiedenen Lebensphasen, bevor er einen Blick auf die Bibel warf und die evangelische Perspektive erläuterte.
Bruder Josef warf einen Blick ins Gotteslob und auf die katholische Perspektive. Auf die Verschiebung von der schweren Verfehlung über den moralischen Appell bis hin zur Werbung für den Wert des sonntäglichen Gottesdienstbesuchs.
Mit dem Blick auf die Heilige Schrift und zeitliche Entwicklungen wurde aber auch deutlich: die gebotene Ruhe am Sabbat und die Feier der Auferstehungsfreude sind zwei verschiedene Aspekte, die verschmolzen sind. …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 06/2019

Autor: Brigitte Pich


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Patenschafts-Abonnement

Unterstützen Sie mit einer Abonnement-Patenschaft bedürftige Mitmenschen...

mehr erfahren

Mini-Abo Heinrichsblatt

Gestaltung: markusheisterberg.de