Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Schulden sind doof

Wanderausstellung der Caritas Coburg

Oeslau – Die besten Schulden sind mit Sicherheit die, die man nicht hat. Damit vor allem junge Menschen nicht erst in die Schuldenfalle geraten, geht die Schuldnerberatung des Caritasverbandes Coburg einen besonderen Weg. Mit einer bemerkenswerten Wanderausstellung will man in den Schulen des Landkreises und der Stadt Coburg die Schülerinnen und Schüler unter dem Titel „Schulden sind doof und machen krank“ für die Schuldenproblematik und den Umgang mit Geld altersgerecht sensibilisieren.
Der diesjährige Auftakt des Präventionsprojektes fand in der Mittelschule in Oeslau statt. Auf 15 Stellwänden werden Themen rund um den Umgang mit Geld und Konsum besonders alltagsnah beleuchtet und den Jugendlichen somit ein Basiswissen an finanzieller Bildung vermittelt. Mit kurzen, informativen Texten, vielen bunten witzigen, aber auch nachdenklichen Comics werden die Schülerinnen und Schüler eingeladen, sich mit unterschiedlichen Aspekten zur Schuldenproblematik und dem Umgang mit Geld durchaus kritisch auseinanderzusetzen.
Der Bogen der angesprochenen Themen spannt sich von der Nutzung eines Girokontos über Mobilfunkverträge, Ratenkäufe bis hin zu Schufa-Einträgen.  …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 10/2018



Autor: Martin Rebhan


Zurück

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

22.06Firmung
23.06Firmung
23.06Firmung
24.06Firmung

Alle Termine anzeigen

Patenschafts-Abonnement

Unterstützen Sie mit einer Abonnement-Patenschaft bedürftige Mitmenschen...

mehr erfahren

Mini-Abo Heinrichsblatt

Gestaltung: markusheisterberg.de