Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Endlich mitreden!

Infoveranstaltung in Nürnberg

Weg von der Fürsorge – hin zum selbstbestimmten Leben. Das ist das wesentliche Ziel des Bundesteilhabegesetzes, das Anfang 2017 in Kraft getreten ist. Menschen mit Behinderung sollen künftig mitreden können, wenn es um sie geht. „Es soll nicht einfach mehr über Sie bestimmt werden“, sagt Amely Weiße, die Behindertenbeauftragte des Bezirks Mittelfranken bei einer Veranstaltung in Nürnberg. Mit dem neuen Bundesteilhabegesetz solle nun in Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention umgesetzt werden. Anfang 2018 ist nun das Bayerische Teilhabegesetz in Kraft getreten, das die näheren Ausführungen für den Freistaat Bayern regelt. Für die Umsetzung sind im Wesentlichen die Bezirke zuständig.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 07/2018

Autor: Christoph Gahlau


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

16.04Eröffnung der „Woche für das Leben“
17.04Vesper und Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Kath. Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg
24.04Festakt „1000 Jahre Stephanskirche“
25.04Pontifikalamt zum Patrozinium

Alle Termine anzeigen

Heinrichsblatt-Probeabonnement

Gestaltung: markusheisterberg.de