Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Brot in der Gemeinschaft essen

Kommunionkinder beim Bäcker

Der Seelsorgebereich „Unteres Haßlachtal“ geht neue Wege in der Kommunionvorbereitung. Vor zwei Jahren hat Gemeindereferent Matthias Beck das Konzept der Kommunionvorbereitung umgestellt, weg von kleinen Hausgruppenstunden der Kommunionmütter. In der Vorbereitungsphase befassen sich die Kommunionkinder intensiv mit Nahrungsmitteln und Essgewohnheiten. Hierzu wurde eine Bäckerei aufgesucht und die 21 Kommunionkinder aus Neukenroth (3), Haßlach (2), Stockheim (2) und Glosberg (14) erlebten mit Bäckermeister Uli Müller einen schönen Nachmittag und durften viel über die Brotgewinnung erfahren. Brot ist ein wichtiges Nahrungsmittel, so wurde erklärt. Außerdem ist Brot ein wichtiger Teil des Glaubens und der Kommunion. Bei der Erstkommunion erhalten die Kinder erstmals den Leib des Herrn in Gestalt einer Hostie als das Brot des Lebens. Doch bis Brot auf den Tisch zum Genießen kommt ist es ein langer Weg von der Saat über die Ernte beim Bauern und dann zum Müller und Bäcker.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 07/2018

Autor: Karl-Heinz Hofmann


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

16.04Eröffnung der „Woche für das Leben“
17.04Vesper und Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Kath. Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg
24.04Festakt „1000 Jahre Stephanskirche“
25.04Pontifikalamt zum Patrozinium

Alle Termine anzeigen

Heinrichsblatt-Probeabonnement

Gestaltung: markusheisterberg.de