Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

„Nicht einmal den Anschein einer Trauung“

Ehemaliger Rektor der Universität Bamberg sprach über die „Ehe für alle“


Foto: Andreas Kirchhof

Bamberg – Anmerkungen aus rechtlicher und theologischer Sicht“ zum Thema „Ehe für alle“ gab Prälat Professor Dr. Alfred Hierold, Kirchenrechtler und ehemaliger Rektor der Universität Bamberg, bei einem Vortrag im Pfarrheim der Pfarrei St. Gangolf in Bamberg.
Zuerst beleuchtete Kanonist Hierold die staatlich-juristische Entwicklung. Am 30. Juli 2017 habe der Bundesrat beschlossen, dass der § 1353 Absatz 1 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) folgenden Wortlaut erhält: „Die Ehe wird von zwei Personen verschiedenen oder gleichen Geschlechts auf Lebenszeit geschlossen“. Die Gesetzesvorlage sei aus dem Bundesrat, in dem die rot-grün regierten Bundesländer die Mehrheit hatten, gekommen. Für die Vorlage hätten die Fraktionen der SPD, der Grünen/Bündnis 90 und der Linken geschlossen gestimmt. Die Abgeordneten der Fraktion CDU/
CSU hätten zu drei Vierteln dagegen gestimmt. Nach der Unterschrift des Bundespräsidenten sei das Gesetz zum 1. Oktober 2017 in Kraft getreten.
Ministerpräsident Horst Seehofer habe angekündigt, zu prüfen, ob dieses Gesetz mit dem Grundgesetz vereinbar ist, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, habe erklärt, er würde eine Prüfung durch das Bundesverfassungsgericht begrüßen. Geschehen sei bisher nichts.
Nach dem traditionellen Eheverständnis sei der Geschlechtsverschiedenheit der Ehegatten prägende Bedeutung beim Abfassen des Grundgesetzes zugekommen. Beim Verabschieden des Grundgesetzes habe die Homosexualität als sittenwidrig gegolten und sei mit den §§ 175 ff des Strafgesetzbuches mit einem strafrechtlichen Verbot belegt worden. Erst als das strafrechtliche Totalverbot von männlicher Homosexualität im Jahre 1969 aufgehoben wurde, habe sich die rechtliche Praxis geändert und die gesellschaftliche Stigmatisierung der Homosexuellen habe schrittweise abgenommen.
Der Prälat berichtete ausführlich über die verschiedenen Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichtes zum Thema „Ehe für alle“ in der Rechtsgeschichte.   …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 09/2018



Autor: Andreas Kirchhof


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

16.04Eröffnung der „Woche für das Leben“
17.04Vesper und Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Kath. Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg
24.04Festakt „1000 Jahre Stephanskirche“
25.04Pontifikalamt zum Patrozinium

Alle Termine anzeigen

Mini-Abo Heinrichsblatt

Gestaltung: markusheisterberg.de