Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Großes diplomatisches Geschick

Kardinal Walter Kasper wird 85 Jahre alt

Rom – Von seiner Zeit als Assistent von Hans Küng bis hin zu seinem Vorstoß für eine Öffnung der Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene: Das Leben des ehemaligen Ökumene-Ministers des Papstes spiegelt die Kirchengeschichte einer ganzen Generation. Am 5. März wird der emeritierte Präsident des Päpstlichen Einheitsrates, Kardinal Walter Kasper, 85 Jahre alt.
„Wir hatten wunderbare Schimpfwörter für die Lutheraner und die natürlich auch für uns“, erzählte Kardinal Walter Kasper kürzlich. Geboren im katholischen Heidenheim auf der Ost­alb, wurde ihm der Dialog mit Menschen anderer religiöser Überzeugung sicher nicht in die Wiege gelegt. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, später wie kaum ein anderer für die Einheit des Christentums und den Dialog mit dem Judentum einzutreten.
Viele Interessensgebiete
Neben der Vermittlung zwischen den Religionen hat Kasper viele weitere Interessengebiete. 2014 rückte er viele Jahre nach seinem altersbedingten Rücktritt überraschend wieder ins Rampenlicht. Im Auftrag von Papst Franziskus hatte Kasper einen Vorschlag ausgearbeitet, nach dem wiederverheiratete Geschiedene in Einzelfällen zur Kommunion zugelassen werden könnten. Sein Traktat löste heftigen Widerspruch aus, fand aber auch viel Zustimmung.
Dass Kasper eine Schlüsselrolle im Vatikan spielen sollte, war ursprünglich nicht abzusehen. Als Bischof sträubte er sich gegen einen Wechsel nach Rom. Als Papst Johannes Paul II. das damalige geistliche Oberhaupt der Diözese Rottenburg-Stuttgart 1999 zum Sekretär des Einheitsrats ernannte, listete Kasper in einem Brief an den Papst sämtliche Argumente auf, die gegen seine Berufung sprachen.  …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 09/2018





Autor: epd


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

16.04Eröffnung der „Woche für das Leben“
17.04Vesper und Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Kath. Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg
24.04Festakt „1000 Jahre Stephanskirche“
25.04Pontifikalamt zum Patrozinium

Alle Termine anzeigen

Heinrichsblatt-Probeabonnement

Gestaltung: markusheisterberg.de