Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Hilfe für Flutgebiete auch aus Oberfranken

Malteser aus Bamberg, Kulmbach und Waischenfeld im Einsatz

Für die Aufräum- und Bergungsarbeiten in den von der Hochwasserkatastrophe betroffenen Gebiete in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz leisten jetzt auch Malteser aus Oberfranken wertvolle Unterstützung. Innerhalb von drei Stunden waren Einheiten aus Bamberg, Kulmbach und Waischenfeld abmarschbereit und machten sich auf den Weg zur allgemeinen Sammelstelle der Hilfsorganisationen nach Hösbach bei Aschaffenburg. Konkret sind für den Hilfseinsatz die Schnellen Eingreiftruppen (SEG) Betreuung aus Bamberg, Technik und Sicherheit aus Kulmbach sowie Transport und Behandlung aus Waischenfeld vorgesehen. Den Teams gehören insgesamt 24 Malteser aus dem Erzbistum Bamberg an.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 31/2021

Autor: Adrian Grodel


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

26.09Pontifikalamt zum Caritassonntag

Alle Termine anzeigen

Mini-Abo Heinrichsblatt