Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Jeder kann zur Kultur des Lebens beitragen

Kunigundentag stand auch im Zeichen des Gedenkens der Corona-Opfer

Im Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie ist das diesjährige Kunigundenfest im Bamberger Dom gefeiert worden. Angelehnt an das Motto des Frauenfestes „Geht und seht nach!“ forderte Erzbischof Ludwig Schick im Festgottesdienst dazu auf, achtsam aufeinander zu sein. So könne jede und jeder etwas zur Bewältigung der Corona-Krise und ihrer Folgen beitragen. Der Erzbischof dankte in seiner Predigt auch allen Frauen für ihr Mitwirken und ihren Einsatz in der Kirche und in der Gesellschaft. Bambergs evangelischer Dekan Hans-Martin Lechner rief die Kirchen dazu auf, in einer in eine Krise geratenen Welt zusammenzuhalten und sich als helfende und tröstende Gemeinschaft zu zeigen. Der Gottesdienst wurde wie schon im vergangenen Jahr in ökumenischer Verbundenheit gefeiert.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 10/2021

Autor: Christiane Dillig


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

16.04Eröffnung der „Woche für das Leben“
17.04Vesper und Festakt zum 50-jährigen Bestehen der Kath. Erwachsenenbildung im Erzbistum Bamberg
24.04Festakt „1000 Jahre Stephanskirche“
25.04Pontifikalamt zum Patrozinium

Alle Termine anzeigen

Heinrichsblatt-Probeabonnement