Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Respekt und Anerkennung

Regensburger Bischof dankt Ministerpräsident Söder

Regensburg – Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat in einem Schreiben an Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) den politischen Entscheidungsträgern seinen Respekt und seine Anerkennung ausgesprochen. In der aktuellen Krise trügen diese eine schwere Verantwortung zum Wohl der Menschen und des Gemeinwesens, notiert der Bischof in einem am Donnerstag in Regensburg veröffentlichten Brief.
Anlass sind die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Ausdrücklich danke er Söder dafür, dass dieser sich für die Menschen in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen eingesetzt habe. Besuch und Seelsorge blieben so weiter möglich.
Dasselbe gelte für die öffentlichen Gottesdienste, heißt es in dem Brief. Dabei hebt Voderholzer auch die Worte des Ministerpräsidenten in der jüngsten Pressekonferenz hervor, in der er auf die Bedeutung des Grundrechts der Religionsfreiheit hingewiesen habe. Zugleich sicherte der Bischof dem Ministerpräsidenten ein „Höchstmaß an Verantwortung und Solidarität der Kirchen“  zu. „Seien Sie gewiss, dass ich für meinen Bereich als Bischof von Regensburg zusammen mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das Möglichste tun werde.“

Autor: KNA


Zurück

Ein Bistum im Umbruch

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Die besten Leser-Rezepte...