Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Seelsorge gemeinsam gestalten

Regionalkonferenz in Nürnberg

Im Prozess der Neuausrichtung des Erzbistums Bamberg und der damit verbundenen Umstrukturierungsmaßnahmen zu den neuen Seelsorgebereichen muss nun der Übergang gestaltet werden. In Regionalkonferenzen haben Vertreter der Bistumsleitung vor Ort über den aktuellen Stand der Dinge informiert. Man wolle wissen, wie es weitergehe, formulierte Gastgeber Pfarrer Reinold Seidl das Anliegen in der Nürnberger Südstadt. Lebhaft sei die Strukturdebatte in Herz Jesu, gewesen, kritiklos verlief sie nicht. Obwohl seitens Erzbistum immer wieder betont wurde, dass aktive Mitgestaltung ausdrücklich befürwortet werde, bezweifeln Ehrenamtliche, ob sie tatsächlich in Entscheidungen mit eingebunden werden. Auch wurde Unverständnis darüber geäußert, wie sich die Bistumsleitung über die Nürnberger Beratungsergebnisse im Rahmen des Stadtkircheprojektes „Zukunftsbild 2030“ hinwegsetze.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 48/2018

Autor: Ulrike Pilz-Dertwinkel


Zurück

Werbeaktion zum „Sonntag der Kirchenzeitung“

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Patenschafts-Abonnement

Unterstützen Sie mit einer Abonnement-Patenschaft bedürftige Mitmenschen...

mehr erfahren

Heinrichsblatt-Probeabonnement