Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

ALTERnativen und Mobben stoppen!

Neues Halbjahresprogramm der Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg vorgestellt

Nürnberg – Alt und Jung – diese beiden Altersstufen nimmt die Akademie des Caritas-Pickheimer-Hauses (CPH) im Frühjahr und Sommer 2018 besonders in den Blick. Der Titel des neuen Halbjahresprogramms lautet: „ALTERnativen“.
Deutschland lebe in einer immer älter werdenden Gesellschaft. Es gelte hier Antworten zu finden, sagte Akademie-Direktor Dr. Siegfried Grillmeyer anlässlich der Programmvorstellung. Noch vor 150 Jahren seien die Deutschen im Schnitt mit 38 Jahren gestorben, inzwischen liege die Lebenserwartung bei Männern bei 78 und bei Frauen sogar bei 83 Jahren. Und es müssten Antworten gefunden werden, wie die Gesellschaft diesen rasant vollziehenden demografischen Wandel gestalte. „Alt werden“ heißt für Menschen oft, dass sie aus dem Blickfeld des täglichen Lebens verschwinden – und nicht erst dann, wenn sie zum Pflegefall werden. Immer wieder greift das CPH dieses „Fokus“-Thema im laufenden Programm auf. Einige Beispiele:
Mit dem Thema „Menschenrechte und Alter – ein ,blinder‘ Fleck im Menschenrechtsschutz befasst sich das CPH am Mittwoch, 14. März. Von 18 bis 19.30 Uhr wird Professor Heiner Bielefeldt, Lehrstuhl für Menschenrechte und Menschenrechtspolitik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg referierte. …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 10/2018


INFO
Weitere Informationen zum Projekt „Mobben stoppen“ bei Martin Stammler: Tel.: 09 11 / 23 46 - 144 oder per E-Mail unter stammler@cph-nuernberg.de

Autor: Christoph Gahlau


Zurück

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

22.06Firmung
23.06Firmung
23.06Firmung
24.06Firmung

Alle Termine anzeigen

Patenschafts-Abonnement

Unterstützen Sie mit einer Abonnement-Patenschaft bedürftige Mitmenschen...

mehr erfahren

Die besten Leser-Rezepte...