Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Frau – Kaiserin – Heilige

Der Kunigundentag wird am 10. März in Bamberg gefeiert / Erstmals gibt es ein Frauenforum

Bamberg – Der Kunigundentag ist traditionell einer der Höhepunkte im Festkalender der Erzdiözese Bamberg. Als Diöze­sanfrauenfest will der Tag Frauen aller Generationen verbinden, ihr Engagement würdigen und Inspirationsquelle für ein Leben aus dem Glauben an die Frohe Botschaft Jesu Christi sein. Die heilige Kaiserin Kunigunde steht Patin dafür. In diesem Jahr sind alle Kunigunden am Samstag, 10. März, zum Kunigundentag nach Bamberg eingeladen.
Erstmals wurde heuer der Kunigundentag von einer großen Arbeitsgemeinschaft bestehend aus zahlreichen Trägerinnen von Frauenarbeit im Erzbistum Bamberg vorbereitet. Und erstmals wird es am Nachmittag (ab 12.15 Uhr) ein Frauenforum im Bistumshaus St. Otto am Heinrichsdamm geben, das neben dem Festvortrag auch einen Markt der Möglichkeiten mit Verkaufs- und Informationsständen sowie Workshops zum Titel des Tages „Kunigunde – inspirierende Begegnungen mit einem außergewöhnlichen Menschen“ bietet.
Zum Auftakt feiert Erzbischof Dr. Ludwig Schick mit den Frauen und allen Gläubigen ab 9.30 Uhr einen Pontifikalgottesdienst im Bamberger Kaiserdom. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Mädchenkantorei am Bamberg Dom unter der Leitung von Domkapellmeister Werner Pees. Im Anschluss an den Gottesdienst sind die Gottesdienstbesucher zu einer Agape am Dom eingeladen, bei der Erzbischof Ludwig den Kunigunden zu ihrem Namenstag persönlich gratulieren wird.
„Kunigunde: Kaiserin zwischen historischer Rolle und Legende“ – so lautet der Titel des Festvortrags, den Professor in Dr. Gisela Muschiol (Bonn) ab 14 Uhr halten wird. Gisela Muschiol ist Professorin für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte und Leiterin der Arbeitsstelle für Theologische Genderforschung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn. Einer ihrer Forschungsschwerpunkte ist die Frauen- und Geschlechterrolle des Mittelalters, der Reformation und Frühen Neuzeit sowie des 20. Jahrhunderts.
Im Anschluss an den Festvortrag können Interessierte in sechs Workshops die Spuren der heiligen Kunigunde bis heute verfolgen. Die Themen dabei sind: „Kunigunde, eine Frau im Amt, von Gott gewürdigt. Die Legende vom Handschuh – eine spirituelle Begegnung“; „Umgarnt, behütet, beschützt. Der Seidenfaden der Kunigunde – eine Legende von Trost und Hoffnung – auch für Frauen von heute?“; „Kunigunde zwischen Demut und Wut. Die Ringlegende – Frauen zwischen Tradition und Veränderung“; „Kunigunde, eine starke Frau und trotzdem Opfer. Was sagt uns heute die Legende vom Gang über die glühenden Pflugscharen?“; „Geschichte statt Geschichten. Kunigunde zwischen mittelalterlichem Frauenideal und politischem Führungsanspruch – eine Machtfrage“ und „Free being me. Frei und selbstbewusst als Frau leben. Ein Kreativ-Aktiv-Workshop mit der PSG“.
Um 16.15 Uhr gibt es einen gemeinsamen Abschluss des Tages. Die musikalische Gestaltung des Nachmittags hat die „Kuni-All-Stars Band“ der Werkstatt Neues Geistliches Lied der Erzdiözese Bamberg inne. Das Parken auf dem Domplatz ist bis 18 Uhr gestattet. Ab 11.45 Uhr gibt es einen Shuttleservice zum Bistumshaus St. Otto, ab 17 Uhr einen Shuttleservice zurück zum Domplatz.

INFO
Weitere Informationen rund um den Kunigundentag gibt es im Internet unter der Adresse
www.kunigunde-bamberg.de

Autor: Andreas Kuschbert


Zurück

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

22.06Firmung
23.06Firmung
23.06Firmung
24.06Firmung

Alle Termine anzeigen

Patenschafts-Abonnement

Unterstützen Sie mit einer Abonnement-Patenschaft bedürftige Mitmenschen...

mehr erfahren

Die besten Leser-Rezepte...