Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Der Sandmann mit dem komischen Vogel

Im Fasching steigt der Bamberger Dommesner Thomas Werb als Bauchredner in die Bütt


Foto: Christoph Gahlau

Bamberg – So ein Tag, so wunderschön wie heute, so ein Tag, der sollte nie vergehen. Rund 350 faschingsbegeisterte Zuschauer und zahlreiche Mitwirkende stimmen in diesen Evergreen ein. Doch alles hat ein Ende, auch die gut fünfstündige Prunksitzung der weisen Hasen, dem Faschingsverein der katholischen Pfarrei St. Kilian in Haßfurt. Mittendrin schunkelnd und allen Närrinnen und Narren ein fröhliches Helau wünschend, mischt Thomas Werb mit. Der 49-Jährige ist im Hauptberuf Dommesner in Bamberg.
„Es war einmal eine große Schar schräger Vögel: Die einen waren schwarze Merkelwachteln und Krackn vom bayerischen Horst. Die anderen waren grüne Rotkelchen, Hofreiterdrosseln und Künastbibbn. Nicht zu vergessen die gelben Linderntöpel. Alle machten sich auf die lange Reise nach Jamaika“, beginnt Werb seinen diesjährigen Auftritt. Seinen Mesnertalar hat er in Bamberg gelassen, in der Garderobe der Haßfurter Stadthalle wird aus Thomas Werb innerhalb von wenigen Minuten der Sandmann. Rein in die beigefarbene Hose, das rote Jackett angezogen und natürlich muss der Sandmännchen-Spitzbart richtig sitzen. Die Maskenbildnerin pudert noch – wie beim Fernsehen – die Wangen und die Nasen, damit diese beim Auftritt nicht im Scheinwerferlicht glänzen. Noch ein paar Handgriffe dann ist auch die Vogelpuppe Theo einsatzbereit.
Theo mit seinen Lästereien, die dieser komische Vogel immer loslässt, ist inzwischen das sechste Mal dabei. Im Vergleich zu Werb ist er damit fast noch ein Faschingsfrischling. 1981 stand der heutige Bamberger Dommesner im Alter von zwölf Jahren gemeinsam mit seiner Schwester zum ersten Mal in der Bütt. Für Werb gehört der Faschingsauftritt in Haßfurt bei den weisen Hasen – auch wenn familien- und berufsbedingt ein paar Jahre Pause dabei waren – seitdem dazu wie Weihnachten.   …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 06/2018



Autor: Christoph Gahlau


Zurück

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

20.05Pontifikalamt zum Pfingstfest
20.05Pontifikalvesper zum Pfingstfest
31.05Pontifikalamt zum Fronleichnamsfest und Prozession

Alle Termine anzeigen

Patenschafts-Abonnement

Unterstützen Sie mit einer Abonnement-Patenschaft bedürftige Mitmenschen...

mehr erfahren

Heinrichsblatt-Probeabonnement