Heinrichsblatt

Alle Nachrichten

Absurde Wortschöpfung

KKV-Landesvorsitzender plädiert für Korrektur im Vaterunser

Nürnberg – Mit der Forderung nach einer Korrektur der Formulierung „wie auch wir vergeben unsern Schuldigern“ hat sich der Vorsitzende des KKV Bayern, Dr. Klaus-Stefan Krieger, in die aktuelle Debatte um das Vaterunser eingeschaltet. Während diese Diskussion sich vor allem um die Bitte „und führe uns nicht in Versuchung“ dreht, sieht Krieger den Änderungsbedarf in erster Linie bei der Übersetzung „vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern“.
Den Ausdruck „unsern Schuldigern“ gebe es im Deutschen gar nicht, moniert der Landesvorsitzende des Verbands der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung. In Leserbriefen an kirchliche Publikationen weist er darauf hin, der Dativ mit bestimmtem Artikel zu „Schuldiger“ sei „den Schuldigen“. Gemeint seien allerdings die Schuldner.   …

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 02/2018



Autor: pm


Zurück

Aktuelle Downloads

Pfarrbriefvorlagen zum Herunterladen

Anzeigen

Märkteverzeichnis zum Herunterladen

Anzeigen

Begegnung mit Erzbischof Ludwig

21.07Firmung
21.07Firmung
22.07Pontifikalamt zum 200-jährigen Bestehen des Altenburgvereins e. V.
26.07Pontifikalamt zur 275-jährigen Feier des Annafestes und anschl. Prozession

Alle Termine anzeigen

Patenschafts-Abonnement

Unterstützen Sie mit einer Abonnement-Patenschaft bedürftige Mitmenschen...

mehr erfahren

Heinrichsblatt-Probeabonnement